Erkältungszeit und Schnupfenwelle

Eine Erkältung trifft leider jeden einmal. Was ist zu beachten, wenn man unter der KET eine Grippe bekommt? Und wie kann man verhindern, dass die Wirkung der KET nachlässt? Generell sollten Sie bei Erkrankungen Kontakt zu Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin bzw. dem Arzt/der Ärztin Ihres Kindes aufnehmen. Hier sind Maßnahmen, die Sie als erste Schritte durchführen können:

Was ist zu tun bei…

… erhöhter Körpertemperatur?

Bei erhöhter Körpertemperatur achten Sie unbedingt auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Der Bedarf des Körpers ist in dieser Zeit höher, ca. 10 ml/kg Körpergewicht pro erhöhten Grad Celsius. Informieren Sie Ihren Arzt/Ihre Ärztin um weitere Maßnahmen abzusprechen. Achten Sie bei der Gabe von fiebersenkenden Medikamenten auf den Kohlenhydrat- bzw. Sorbitgehalt.

… Durchfall und/oder Erbrechen?

Wenn es sich um einen Magen-Darm-Infekt handelt, sollte auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden. Die Flüssigkeitsverluste sollten durch Wasser oder ungesüßten Tee ausgeglichen werden. Nehmen Sie unbedingt zeitnah Kontakt mit dem betreuenden Arzt/Ihrer betreuenden Ärztin auf. Überprüfen Sie die Ketonwerte.

… Medikamentengabe?

Achten Sie generell auf den Kohlenhydratgehalt der Medikamente. Neben dem Wirkstoff enthalten diese oft Kohlenhydrate. Lesen Sie sich den Beipackzettel sorgfältig durch und sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Grundsätzlich eigenen sich Tabletten, Zäpfchen und Tropfen gut. In vielen Säften dagegen ist Zucker enthalten.

NACH OBEN