Ketogene Diäten


Die ketogene Diät ist eine spezielle Ernährungsweise und bietet die Möglichkeit, eine Epilepsie nicht-medikamentös zu behandeln. Sie ist eine der ältesten Behandlungsmethoden der Epilepsie und hat ihren Ursprung in der Beobachtung, dass Patienten mit Epilepsie während des Fastens eine verminderte Anfallshäufigkeit zeigen.

Formen der ketogenen Diät


Die ketogene Diät imitiert den Zustand des Fastens und wurde 1921 in den USA entwickelt, wird also bereits seit fast 100 Jahren angewandt. Die ketogene Diät ist eine sehr fettreiche, kohlenhydratarme und eiweißbilanzierte Ernährung. Sie enthält einen dem jeweiligen Alter entsprechenden Eiweißanteil, so dass genügend Eiweiß für das Wachstum zur Verfügung steht. Die tägliche Kalorienzufuhr wird vom Arzt oder der Diätassistentin/Diätologin bei jedem Patienten individuell festgelegt und ist abhängig vom Alter und von der Größe des Patienten sowie von dessen körperlicher Aktivität und Lebensweise. Die folgende Übersicht zeigt die verschiedenen ketogenen Diäten, die im Einzelnen auf dieser Seite beschrieben werden.

NACH OBEN