Für die Optimierung dieser Website setzen wir Cookies und Tracking-Technologien ein, deren Verwendung sie mit der weiteren Nutzung dieser Seite zustimmen sowie per Klick auf „Zustimmen“ erlauben können.

Backen in der ketogenen Ernährungstherapie

 

Köstliche Weihnachtsnaschereien ketogen – ist das möglich?

Welche Zutaten benötige ich?

Schmecken die Plätzchen denn auch süß?

 

Hier ein paar Tipps für eine erfolgreiche Weihnachtsbäckerei!

  • Beim ketogenen Backen können gemahlene Mandeln, Mandelmehl, Kokosflocken oder Kokosmehl übliches Mehl ersetzen. Beim Kauf von Mandel- oder Kokosmehl sollte jedoch stets auf den Fettgehalt geachtet werden! Häufig ist Mandelmehl oder Kokosmehl entfettet und der Anteil des ketogenen Nährstoffes Fett somit recht niedrig. Deshalb ist es wichtig, immer die Nährwerte auf den Verpackungen zu lesen und zu überprüfen, ob diese mit den Produkten im ketogenen Rezept übereinstimmen! Sehr hilfreich und flexibel einsetzbar als Mehlersatz in vielen Plätzchenkreationen ist zudem unser KetoCal Pulver 4:1 Neutral und Vanille. Schauen Sie unter www.meinketoplaner.info und finden Sie Weihnachtliches mit KetoCal!

  • Zum Binden des hohen Fettgehaltes eignen sich prima Flohsamenschalen, Johannisbrotkernmehl oder Eier.

  • Als Zutat „Öl“ ist Kokosöl genauso gut geeignet wie geschmacksneutrales Rapsöl. Schöne Schoko-Verzierungen in der Weihnachtsbäckerei lassen sich hervorragend mit gehärtetem Kokosfett und der Zugabe von Backkakao zaubern.

  • Den weihnachtlichen Duft in die Küche und in die Plätzchen bringen Zimt, Kardamom, Sternanis und das Mark von echter Vanilleschote. Zudem eignen sich fertige Lebkuchen- oder Spekulatius-Gewürzmischungen, die frei von Zuckerzusätzen sind, sehr gut. Sie sind in der Vorweihnachtszeit im Lebensmittelhandel und in Reformhäusern erhältlich.  

  • Einen angenehm süßen Geschmack bekommt man mit der Süßkraft von flüssigem Süßstoff oder Stevia-Erythrit-Gemischen, die inzwischen auch im gut sortierten Lebensmittelhandel zu finden sind.

  • Sollten die Plätzchenteige zu weich sein, wickelt man sie in Frischhaltefolie und legt sie kurz in den Gefrierschrank. Danach lassen sich die Teige prima zwischen zwei Folien ausrollen!  

 

Wenn Sie Ihr Lieblingsrezept in ein ketogenes Rezept umwandeln wollen, hilft Ihnen diese Tabelle:

statt...besser geeignet:
Mehl, Getreide

gemahlene Mandeln, Mandelmehl
Kokosflocken, Kokosmehl
KetoCal 4:1 oder 3:1 in Pulverform
Macadamianüsse
Leinsamen
Johannisbrotkernmehl
Flohsamenschalen

ZuckerSüßstoff, Aroma/Gewürze (z.B. Vanille), Erythrit
Schokolade, KuvertüreKakaobutter und/oder Kokosfett mit Backkakao und Süßstoff vermengen
Dekoration Nüsse gehackt, gestiftet, gehobelt, Kokosflocken
NACH OBEN