Los geht´s: die ketogene Diät startet in Trier!

Das Team der Kinder- und Jugendmedizin im Trierer Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen hatte sich seit einiger Zeit der ketogenen Ernährungstherapie als Therapieoption bei pharmakoresistenten Epilepsien angenommen und möchte sie gern im Haus etablieren.


Hierzu lud sie, in Zusammenarbeit mit Nutricia, interessierte Patienten und deren Familien zu einem Informationsaustausch und zum gemeinsamen ketogenen Kochen und Backen ein. Viele Familien kamen und konnten zu Beginn ihre Fragen an das Keto-Team stellen. Dr. Christa Löhr-Nilles, Neuropädiaterin erläuterte sehr ausführlich die Diät und die geplante Durchführung und Praxis in der Klinik. Gemeinsam mit den Ernährungsfachkräften, Heike Kraft und Claudia Laudor, hatten die Familien dann die Möglichkeit, erste ketogene Gerichte wie herbstliche Kürbissuppe zu kochen und köstliche Schokomuffins zu backen. Es wurde viel gefragt, sich erkundigt und leckere Gerichte probiert.

Für die Familien und das Keto-Team Trier steht fest, dass die ketogene Ernährungstherapie eine gut durchführbare und wohlschmeckende Option bei der Behandlung pharmakoresistenter Epilepsien ist.

Alles Gute und bis bald in Ihrer Nähe.

Ihr Keto-Team der Nutricia Metabolics

Sie möchten mehr Fotos sehen?

Dann loggen Sie sich in unsere Nutricia Metabolics KET Community ein und schauen Sie sich die Bilder unserer bisherigen Events an.

LOGIN


NACH OBEN