Für die Optimierung dieser Website setzen wir Cookies und Tracking-Technologien ein, deren Verwendung sie mit der weiteren Nutzung dieser Seite zustimmen sowie per Klick auf „Zustimmen“ erlauben können.

Ketogenes Kochevent in der Villa Kunterbunt Trier

Zum wiederholten Mal trafen sich Eltern von Kindern mit Epilepsien in der Villa Kunterbunt des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier zum ketogenen Kochen.


Dr. Christa Löhr-Nilles, Ärztin des Klinikums und Sabine Blochmann von Nutricia Ketogenics referierten zu Beginn über die Therapie. Wann wird die ketogene Diät eingesetzt? Was muss dabei beachtet werden? Welche Ziele werden mit dem Einsatz einer solchen Diät verfolgt? Wie läuft die Einstellung in der Klinik ab? Was ist bei der Lebensmittelauswahl zu beachten? Diese und viele weitere Fragen konnten von den Fachleuten ausführlich beantwortet werden. Anschließend wurde mit Claudia Laudor, Diätassistentin im Klinikum, gemeinsam gekocht.  

Unter den Teilnehmern waren auch Eltern von Patienten, die die Entscheidung die ketogene Therapie zu beginnen noch nicht getroffen haben. Der intensive Austausch mit anderen Eltern, die Möglichkeit persönlich mit Fachleuten zu sprechen und dringende Fragen zu klären, aber auch die praktische Erfahrung mit der Zubereitung ketogener Speisen, waren dafür sehr hilfreich. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass die ketogene Diät sehr vielseitig und lecker ist.   

Im Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen können Kinder durch erfahrene Ärzte und Ernährungsfachkräfte auf die Therapie eingestellt und betreut werden.  

Die gemeinsamen Veranstaltungen in der Villa Kunterbunt sind für uns immer ein besonderes Erlebnis. Wir freuen uns schon auf ein nächstes Mal!

Larissa Jentzsch & das Nutricia Ketogenics Team

Sie möchten mehr Fotos sehen?

Dann loggen Sie sich in unsere Nutricia Ketogenics Community ein und schauen Sie sich die Bilder unserer bisherigen Events an.

LOGIN

 

 

NACH OBEN